Berichte aus der Saison 2016/17


Mit Niederlage in die Sommerpause

Die FSG Ebsdorfergrund musste sich im letzten Saisonspiel der Regionsoberliga Gießen-Marburg vor zahlreich erschienenem heimischen Publikum dem technisch überlegenen und lauffreudigeren TSV Lang-Göns mit 1:4 geschlagen geben. Nach der Führung der Gäste aus der 29. und 33. Minute kam mit dem Anschlusstreffer von Larissa Henß (35.Minute) kurzfristig Hoffnung auf. Mit denToren in der 54. und 80. Minute machten die Wetterauerinnen dann aber "den Sack zu". Dass Tabellenplatz 9 gehalten werden konnte, verdankt das Grundteam den Sportfreundinnen BG Marburg III, die der Reserve des FC Weimar/Lahn ein 0:0 abkämpften.
Vor dem Spiel gegen den TSV Lang-Göns überreichte Frank Wagner, Firma Fußbodentechnik Wagner, Ebsdorf (re.) dem Team der FSG Ebsdorfergrund mit Trainer Stefan Bamberger (li.) einen neuen Satz Trikots
Vor dem Spiel gegen den TSV Lang-Göns überreichte Frank Wagner, Firma Fußbodentechnik Wagner, Ebsdorf (re.) dem Team der FSG Ebsdorfergrund mit Trainer Stefan Bamberger (li.) einen neuen Satz Trikots

Zum Saisonabschluß kommt der TSV Lang-Göns

Mit den gutgeschriebenen 6 Punkten aus den beiden jeweils vom Gegner abgesagten Partien der vergangenen Woche und einem Sieg gegen die Wetterauerinnen wäre ein einstelliger Tabellenplatz und somit das für diese Runde gesteckte Ziel voll erreicht. Die Vorstände von FSG und Hachborner SV halten wieder Bratwurst und Getränke für die Zuschauerinnen und Zuschauer bereit.

Die Angreiferinnen der FSG Ebsdorfergrund mit Nina Schuback, Larissa Henss und Katica Choukeir (dunkle Trikots von links) wollen mit ihrem Team im letzten Spiel der Saison  2016/17 gegen den TSV Lang-Göns noch einmal punkten
Die Angreiferinnen der FSG Ebsdorfergrund mit Nina Schuback, Larissa Henss und Katica Choukeir (dunkle Trikots von links) wollen mit ihrem Team im letzten Spiel der Saison 2016/17 gegen den TSV Lang-Göns noch einmal punkten

FSG verliert in Kinzenbach

Obwohl die Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund nach Toren der Gastgeberinnen aus der 30. und 40. Minute noch vor dem Seitenwechsel den wichtigen Anschlußtreffer durch Larissa Henß in der 42. Minute erzielte, ließ das Grundteam in der 2. Hälfte der Partie die notwendige Durchsetzungskraft vermissen. So gab es eine nicht unverdiente 1:2-Niederlage bei der SG Kinzenbach, mit der man in der unteren Tabellenhälfte der Oberliga (Region) Gießen-Marburg feststeckt.

Die malerische Kulisse von Burg Vetzberg konnte für die Enttäuschung über die Niederlage der FSG Ebsdorfergrund (mit Sarah Braun, links) bei der SG Kinzenbach nicht entschädigen
Die malerische Kulisse von Burg Vetzberg konnte für die Enttäuschung über die Niederlage der FSG Ebsdorfergrund (mit Sarah Braun, links) bei der SG Kinzenbach nicht entschädigen

Grundteam unterliegt Oranierinnen 0:2

Obwohl mit dem SSV Oranien Frohnhausen ein vom spielerischen Niveau her eher gleichstarkes Team auf der Hachborner Heide zu Gast war, überzeugte die FSG Ebsdorfergrund nicht. Mit der wohl schwächsten Rückrundenleistung konnte eine unkonzentriert agierende Grundabwehr die zwei Tore des Gegners in der 21. und 69. Minute nicht verhindern, während die Offensive ein ums andere Mal ins Leere lief. Nach längerer Pause stand Trainer Stefan Bamberger, dem einige Stammspielerinnen abgesagt hatten, Jana Rhiel wieder zur Verfügung, während Carla Till (ehemals FC Allertshausen) erstmalig im Trikot der Ebsdorfergrundfrauen
auflief.


Carla Till, Neuzugang vom FC Allertshausen, kennt den Ebsdorfergrund noch auch Zeiten der Jugendspielgemeinschaft
Carla Till, Neuzugang vom FC Allertshausen, kennt den Ebsdorfergrund noch auch Zeiten der Jugendspielgemeinschaft

Englische Woche mit Sieg beendet

Die SG Gansbachtal II ging in der 13. Minute mit 0:1 in Führung. Eine ersatzgeschwächte FSG Ebsdorfergrund fand erst nach einer guten halben Stunde zu ihrem Spiel, als Nina Schuback in der 30. Minute nach einem schönen Solo zum 1:1 ausglich. Lisa Adao verwandelte in der 51. Minute einen indirekten Freistoß zur 2:1-Führung, die die vor dem gegnerischen Tor freistehend gefoulte Katica Choukeir in der 84. Minute mit einem selbst verwandelten Strafstoß zum verdienten 3:1-Sieg ausbaute.
Laura Dietrich (li.) legt für Lisa Adao auf, die einen indirekten Freistoß zur 2:1-Führung für die FSG Ebsdorfergrund verwandelt
Laura Dietrich (li.) legt für Lisa Adao auf, die einen indirekten Freistoß zur 2:1-Führung für die FSG Ebsdorfergrund verwandelt

FSG verliert "Elfmeter-Lotto"

Im Spiel zweier gleichwertiger Teams entschieden kleinlich gegebene Elfmeter das Spielergebnis. Katica Choukeir brachte die FSG Ebsdorfergrund durch ein Tor in der 20. Minute in Führung, der SV Hermannstein glich in der 23. Minute aus. Leider versäumte das Grundteam durch einen verschossenen Foulelfmeter, noch vor der Halbzeitpause die Führung wieder herzustellen. Die auch durch einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen zunehmend hektischer ausgetragene zweite Halbzeit bescherte dem Team aus dem Lahn-Dill-Kreis noch zwei weitere Elfmeter, von denen einer in der 73. Minute zum 1:2 verwandelt und der zweite von der guten Ersatztorfrau Larissa Henß, die für die zuvor bei einem Zusammenprall verletzte Keeperin Manita Pohlner einsprang, pariert wurde.

Leisteten in der Ebsdorfergrund-Abwehr Schwerstarbeit: Ann-Kathrin Demus (re.) und die nach Verletzungspause wieder ins Team zurückgekehrte Virginia Köpp (li.)
Leisteten in der Ebsdorfergrund-Abwehr Schwerstarbeit: Ann-Kathrin Demus (re.) und die nach Verletzungspause wieder ins Team zurückgekehrte Virginia Köpp (li.)

Grundteam erkämpft Remis in Eschenburg

Die Fußballerinnen aus dem Ebsdorfergrund kontrollierten beim haushohen Favoriten, der SG Eschenburg, über lange Strecken das Spiel und gingen nach einer schönen Kombination, die Nina Schuback in der 67. Minute mit einem Treffer für die FSG abschloss, in Führung. Dem Tabellenzweiten der Oberliga Gießen-Marburg gelang in der Nachspielzeit nur noch der Ausgleichtreffer zum letztlich leistungsgerechten 1:1-Endstand.

Mit einer guten Leistung erkämpften sich Sarah-Maria Wege (re.) und Sarah Braun (im Hintergrund) mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund in Eschenburg ein 1:1
Mit einer guten Leistung erkämpften sich Sarah-Maria Wege (re.) und Sarah Braun (im Hintergrund) mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund in Eschenburg ein 1:1

Fußballerinnen fahren nach Eschenburg

Obwohl die Ausgangslage eindeutig erschien, zog sich die FSG Ebsdorfergrund am vergangenen Samstag beim TSV 1848 Hungen mit 1:5 achtbar aus der Affäre. Den Toren des Tabellendritten aus der 16., 51., 53. 65. und 68. Minute konnte Nina Schuback in der 84. Minute noch den Ehrentreffer entgegensetzen.

Tabellenführer stolpert in Hachborn

Der Tabellenführer der Frauenfußball-Oberliga Gießen-Marburg, der ESV Herborn, wähnte sich mit dem frühen Tor zum 0:1 in der 4. Minute bereits im geplanten Soll. Die FSG Ebsdorfergrund leistete jedoch unerwarteten Widerstand und hielt das Spiel über lange Zeit offen. Mit weiteren guten Chancen, darunter ein nicht gegebener Strafstoß nach einem Foul der gegnerischen Torfrau an Nina Schuback, die in der 61. Minute auch das Tor zum 1:1-Endstand erzielte, wäre sogar ein Sieg für das Grundteam möglich gewesen. Somit haben sich die Bamberger-Schützlinge bereits 8 Punkte aus den letzten 4 Spielen gesichert und halten damit Anschluß an die obere Tabellenhälfte.

Torschützin Nina Schuback (rechts) freut sich mit der Mannschaft über den Treffer zum 1:1 gegen den Tabellenführer ESV Herborn (Foto: Nicole Preis)
Torschützin Nina Schuback (rechts) freut sich mit der Mannschaft über den Treffer zum 1:1 gegen den Tabellenführer ESV Herborn (Foto: Nicole Preis)

FSG schlägt Blau-Gelb Marburg

Im Nachholspiel am vergangenen Mittwoch ging die Mannschaft der Sportfreunde Blau-Gelb Marburg III durch ein Eigentor der Gastgeberinnen früh in Führung. Noch vor dem Pausenpfiff glich Mannschaftsführerin Larissa Henss zum 1:1 aus. In der 2. Halbzeit dominierte das Team aus dem Ebsdorfergrund das Spiel, in dem Katica Choukeir und Tessa Eisenberg noch je ein Tor zum verdienten 3:1-Sieg beisteuerten.

Tessa Eisenberg (rechts, Archivbild) erzielte das 3:1 zum Sieg über Blau-Gelb Marburg III
Tessa Eisenberg (rechts, Archivbild) erzielte das 3:1 zum Sieg über Blau-Gelb Marburg III

Grundteam empfängt Tabellenführer

In der Frauenfußballoberliga wird das gute Wetter genutzt, um die im Winter ausgefallenen Spiele nachzuholen. So empfängt das Team der FSG Ebsdorfergrund am Samstag, den 1. April, um 17 Uhr den Tabellenführer ESV Herborn in Hachborn. Bereits am Mittwoch, den 29. März, kommt es an gleicher Stelle um 19.30 Uhr zur Begegnung mit Fußballerinnen der SF Blau-Gelb Marburg III.

Sieg nach spannendem Schlussspurt

Im Nachbarschaftsderby der Frauenfußball-Oberliga gegen den SV Langenstein gingen die Gäste durch einen Handelfmeter in der 11. Minute in Führung. Erst in der 52. Minute glich Nina Schuback aus.Für die Zuschauer auf der Hachborner Heide wurde es spannend, als Katica Choukeir mit einem sehenswerten Kopfballtreffer in der 81. Minute die Führung für das Grundteam erzielte undder Gegner in der 83. Minute den Ausgleich erzielte. Der umjubelte und fast nicht mehr für möglich gehaltene Siegtreffer gelang Mannschaftsführerin Larissa Henss mit einem verwandelten Freistoß in der Nachspielzeit.
Katica Choukeir (links, Archivbild) brachte das Grundteam im Spiel gegen den SV Langenstein per Kopfball in Führung
Katica Choukeir (links, Archivbild) brachte das Grundteam im Spiel gegen den SV Langenstein per Kopfball in Führung

Grundteam holt einen Punkt in Herborn-Schönbach

Mit einem Abstaubertor zum 0:1 nach einer von Larissa Henß hereingegebenen Ecke in der 19. Minute konnte sich jetzt auch Tessa

Eisenberg erstmalig in die Torschützinnenliste der FSG Ebsdorfergrund eintragen. Der Gegentreffer der Gastgeberinnen vom TSSV Schönbach zum letztlich leistungsgerechten 1:1 fiel bereits in der 40. Minute.

Am kommenden Samstag, den 18. März um 17 Uhr, gastieren die Damen des SV Langenstein mit ihrem Trainer Markus Winter, der in Hachborn auch als Alte-Herren-Trainer fungiert, auf der Hachborner Heide. Die Vorstände von FSG und Hachborner SV haben für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer wieder für Getränke und Bratwurst gesorgt.

Torpremiere für Tessa Eisenberg beim 1:1 in Herborn-Schönbach
Torpremiere für Tessa Eisenberg beim 1:1 in Herborn-Schönbach

Grundteam fährt nach Herborn-Schönbach

Wegen Unbespielbarkeit des Platzes an der Felda musste das Spiel der FSG Ebsdorfergrund beim SV Ehringshausen II am vergangenen Wochenende verschoben werden. Auf bessere Bedingungen hoffen die Fussballerinnen aus dem Grund am Samstag beim Tabellennachbarn der Oberliga (Region) Gießen-Marburg, dem TSSV Schönbach.

Tabellenzweiter siegt in Beltershausen

Obwohl der Tabellenzweite der Oberliga TSV 1900 Fleisbach in der 10. und 14. Minute zum 0:2 vorlegte, hielt das Grundteam in der ersten Halbzeit gut mit und konnte in der 43. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter durch Mannschaftsführerin Larissa Henss sogar den Anschlusstreffer erzielen. Nach einer Stunde erfolgte allerdings der Einbruch auf dem Beltershäuser Hartplatz und die Fussballerinnen aus dem Ebsdorfergrund mussten sich mit Gegentreffern in der 61., 63., 67., 73. und 85. Minute dem technisch und konditionell überlegenen Team aus dem Lahn-Dill-Kreis mit 1:7 geschlagen geben.

 

Mannschaftskapitänin Larissa Henss verwandelt den ihr von Schiedsrichter Mustafa Altay zugestandenen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer
Mannschaftskapitänin Larissa Henss verwandelt den ihr von Schiedsrichter Mustafa Altay zugestandenen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer

Bei der FSG rollt wieder der Ball

Seit dem Ende der Weihnachtsferien befindet sich das Team der FSG bereits wieder in der Vorbereitung auf die Restrunde der Saison 2016/17 in der Oberliga (Region) Gießen-Marburg. Neben den Traininingseinheiten und Konditionsübungen im Fitnessstudio stand u. a. auch eine erfolgreiche Teilnahme an einem Hallenturnier in Lang-Göns auf dem Programm. Nach der Verlegung des ursprünglich für den 11. Februar vorgesehenden Spiels gegen den ESV Herborn findet das erste Punktspiel 2017 am Mittwoch, den 15. Februar um 19 Uhr in Hungen statt. Heimauftakt soll am 18. Februar um 17 Uhr in Hachborn gegen den TSV 1900 Fleisbach statt.

Der Vorstand bittet allerdings auf ggf. weitere kurzfristige witterungsbedingte Terminänderungen zu achten.

 

Grundteam überwintert im Tabellenmittelfeld

Rechtzeitig zu Beginn der kalten Jahreszeit hat der Sportpartner der FSG, die Stadtwerke Marburg, der Mannschaft einen Satz Langarmtrikots spendiert. Stadtwerke-Marketingchefin Monika Mross überreichte diesen vor dem Heimspiel gegen den TV Kesselbach auf dem Sportplatz in Hachborn. Das letzte Spiel vor der Winterpause am 3. Dezember wurde vom TSV 1848 Hungen wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt und soll am 1. April 2017 nachgeholt werden, ebenso wie das am 12. November ausgefallene Heimspiel gegen den ESV Herborn, für den noch kein Termin bestimmt wurde. Das Grundteam überwintert auf einem Platz im unteren Tabellenmittelfeld, hat das Training in die Halle verlegt und bereitet sich auf den Start in die neue Feldrunde am 18. Februar 2017 in Hachborn gegen den TSV 1900 Fleisbach vor.

Monika Mross (re.), Abteilungsleiterin Marketing unseres Sportpartners Stadtwerke Marburg GmbH, überreichte der Mannschaft einen neuen Satz Langarmtrikots.
Monika Mross (re.), Abteilungsleiterin Marketing unseres Sportpartners Stadtwerke Marburg GmbH, überreichte der Mannschaft einen neuen Satz Langarmtrikots.

Letztes Spiel vor der Winterpause

Am Samstag, den 3. Dezember, bestreitet die FSG Ebsdorfergrund ihr letztes Spiel vor der Winterpause und reist zum Tabellenzweiten nach Hungen. Anpfiff ist um 17.00 Uhr auf dem Hartplatz des TSV 1848 Hungen.

Das Spiel vom Samstag, den 26. November, gegen den Tabellenführer aus Herborn ging deutlich mit 11:0 verloren. Die erste Partie nach der Winterpause findet dann am 18. Februar des neuen Jahres statt, dazu später mehr.

FSG gelingt Revanche gegen FC Weimar/Lahn II

Am Samstag, den 19. November, empfing die FSG Ebsdorfergrund den FC Weimar/Lahn II auf der Hachborner Heide und revanchierte sich für das verlorene Hinspiel vom 9. November. Mit einem Doppelpack von Nina Schuback (25’ und 70’ Minute) und einem Treffer von Sarah Braun (63’ Minute) setzte sich die FSG verdient 3:0 durch.

FSG will Revanche gegen FC Weimar/Lahn II

Die Möglichkeit zur Revanche für die Niederlage beim FC Weimar in der Vorwoche ergibt sich für das Grundteam bereits im Rückspiel am Samstag, den 19. November, um 17 Uhr in Hachborn.

 

Die Vorstände von Hachborner SV und FSG hoffen auf zahlreiche Zuschauer. Das Auswärtsspiel am 12. November beim ESV Herborn musste leider abgesagt werden, da zahlreiche FSG-Spielerinnen verhindert oder verletzt waren und eine kurzfristige Verlegung nicht möglich war.

Grundelf unterliegt beim FC Weimar II

Den Ausweichspieltag am Mittwochabend nutzte der FC Weimar, um eine mit einigen Gruppenligaspielerinnen verstärkte Reserve gegen die FSG Ebsdorfergrund aufzubieten. Gegen deren 5 Tore (10., 15., 25., 61 und 88 Minute) konnte eine harmlos aufspielende Grundelf nur den Ehrentreffer von Larissa Henß in der 51. Minute nach einem schönen Sololauf entgegensetzen.

Niederlage trotz guter Leistung

Mit zwei Lattentreffern, einer "Notbremse" an FSG-Stürmerin Nina Schuback und einigen unglücklichen Entscheidungen des Schiedsrichters, dessen letzte dem TSV Lang Göns den Freistoß zum 4:3-Siegtreffer in der Nachspielzeit ermöglichte, fühlte sich das Grundteam am vergangenen Samstag zu Recht um einen verdienten Sieg gebracht. Zweimal egalisierte das Grundteam einen Rückstand aus der 16. und 18. Minute mit Toren durch Larissa Henß (21.) und Sarah Braun (28. Min.) und nach dem 3:2 aus der 63. Minute durch Lisa Adao mit einem sehenswerten Distanzschuß (77. Min.).

Taktische Anweisungen von Co-Trainer Eugen Simonow in der Halbzeitpause an die FSG-Spielerinnen Tessa Eisenberg, Sarah Wege, Johanna Jacob, Larissa Henß und Doreen Grau (von re.)
Taktische Anweisungen von Co-Trainer Eugen Simonow in der Halbzeitpause an die FSG-Spielerinnen Tessa Eisenberg, Sarah Wege, Johanna Jacob, Larissa Henß und Doreen Grau (von re.)

Verdienter Sieg im Nachbarschaftsderby

Trotz eines frühen Führungstores durch Sarah Braun in der 11. Minute benötigte das Team der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund am vergangenen Samstag im Oberligaspiel gegen den TV Kesselbach fast eine Stunde, um zu einem gefälligen Kombinationsspiel zu gelangen. Dann fand Mannschaftsführerin Larissa Henß mit einem lupenreinen Hattrick (75., 79. und 81. Minute) zu ihrer Torgefährlichkeit zurück, bevor Celina Tilgner in der 90. Minute zum hochverdienten 5:0-Endstand den "Deckel
zumachte".

FSG-Stürmerin Katica Choukeir (li.) siegte mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund 5:0 gegen den TV Kesselbach
FSG-Stürmerin Katica Choukeir (li.) siegte mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund 5:0 gegen den TV Kesselbach

Grundteam müht sich zum Heimsieg

Mit Toren von Nina Schuback (14. Min.) und Lisa Adao (86. Min.) zitterte sich die FSG Ebsdorfergrund im Heimspiel der Frauenfußballoberliga  auf der Hachborner Heide zu einem 2:0-Sieg über eine tapfer verteidigende SG Kinzenbach. An gleicher Stelle soll dieser Schwung am kommenden Samstag, den 29. Oktober, um 17 Uhr zum Derby-Erfolg gegen den TV Kesselbach verhelfen. Für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer haben die Vorstände von FSG und Hachborner SV wieder für Bratwurst und Getränke gesorgt. Die FSG-Geschäftsführung erinnert hiermit noch einmal die Vorstände der 9 Stammvereine und interessierte Vereinsmitglieder an die Jahreshauptversammlung, die bereits am Freitag, den 28. Oktober, um 19 Uhr im Sportheim des SV Beltershausen abgehalten wird.

Erzielte das 2:0 zum Sieg über die SG Kinzenbach: FSG-Stürmerin Lisa Adao
Erzielte das 2:0 zum Sieg über die SG Kinzenbach: FSG-Stürmerin Lisa Adao

FSG kassiert 6 Gegentore in Dillenburg-Frohnhausen

Konnte man nach dem Führungstreffer des SSV Frohnhausen in der 33. Minute und dem 2:0 durch ein Eigentor aus der 40. Minute bei mehreren vergebenen Großchancen der FSG Ebsdorfergrund zur Halbzeitpause noch von einem unglücklichen Rückstand sprechen, wurden die Schwächen im Grundteam in der zweiten Halbzeit gnadenlos bestraft. Die spielerische und letztlich konditionelle Überlegenheit der Oranierinnen mit Gegentreffern in der 65., 79., 80. und 87. Minute führte zum 6:0-Endstand, der ohne einige gute Paraden von Torfrau Kelly Friebertshäuser auch noch höher hätte ausfallen können. 

Sarah Maria Wege (FSG Ebsdorfergrund, re.) im Zweikampf mit ihrer Gegenspielerin vom SSV Frohnhausen
Sarah Maria Wege (FSG Ebsdorfergrund, re.) im Zweikampf mit ihrer Gegenspielerin vom SSV Frohnhausen

FSG gewinnt in Marburg

Bei herbstlichen Regenwetter gewann die FSG am Samstag, den 1. Oktober, gegen die Damen der Sportfreunde Blau - Gelb Marburg III. Nach einem Doppelpack von Celina Tilgner sorgte Sarah Braun für den Endstand von 3:0. Bereits am Mittwoch, den 28. September, spielte die FSG gegen den TSV 1848 Hungen, welches die Gäste aus Hungen 2:6 für sich entscheiden konnten.

 

Das Spiel am Samstag, den 8. Oktober, gegen den SG Gansbachtal II wurde aufgrund von Spielerinnenmangel der Gäste abgesagt.

Fußballerinnen unterliegen Langenstein und Eschenburg

Am 17. September spielte die FSG Ebsdorfergrund gegen den SV Langenstein. Der gastgebende SV Langenstein war keinesfalls überlegen, hatte aber mit Treffern in der 32. und 70. Minute die bessere Chancenverwertung auf seiner Seite und siegte im Oberligaduell mit 2:0. Mit der SG Eschenburg kam am Samstag, den 24. September, ein schwerer Gegner auf den Sportplatz in Ebsdorf, welches der derzeitige Tabellenführer aus Eschenburg 2:0 für sich entscheiden konnte. 

FSG-Spielerin Johanna Jacob (re.) behauptet den Ball gegen die Langensteiner Angreiferin Sarah Lauer (li.)
FSG-Spielerin Johanna Jacob (re.) behauptet den Ball gegen die Langensteiner Angreiferin Sarah Lauer (li.)

Malle-Bar neuer Publikumsmagnet beim Radler-Sonntag

Als neue Attraktion erwies sich die "Malle-Bar" beim Autofreien Sonntag im Ebsdorfergrund. Bei Ballermann-Hits, Caipi und Co, selbstverständlich auch ohne Alkohol, legten viele Radler(innnen) und Fußgänger in Ebsdorf eine Pause ein und unterstützten so die Mannschaftskasse der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund. Vielen Dank für Euren Besuch und bis zum nächsten Jahr!

Verdienter Sieg gegen TSSV Schönbach

Einen ungefährdeten Sieg gegen einen harmlosen TSSV Schönbach fuhr die FSG am vergangenen Samstag ein. Nach Toren von Celina Tilgner (32.), Hannah Bieker (53.) und Nina Schuback (80. Minute) konnten die Gäste in der 88. Minute nur noch Ergebniskosmetik zum 3:1 betreiben. Am Samstag, den 17. September, geht es zum SV Langenstein, Treffen zur Abfahrt ist um 13.30 Uhr in Ebsdorf "unter der Brücke".

Das Team der FSG Ebsdorfergrund feiert den ersten Sieg in der Oberliga Gießen/Marburg über den TSSV Schönbach
Das Team der FSG Ebsdorfergrund feiert den ersten Sieg in der Oberliga Gießen/Marburg über den TSSV Schönbach

Allertshäuser Trio verstärkt Grundteam

Nach dem Rückzug des FC Allertshausen aus dem aktuellen Spielbetrieb haben sich Ann-Kathrin Demus, Manita Pohlner und Celina Tilgner unserer Mannschaft angeschlossen. Mit dem FC Allertshausen hatte es bereits im Jugendbereich freundschaftliche Kontakte gegeben, die mit der aktuellen Verstärkung nun auch im Frauenbereich ihre Fortsetzung finden. Willkommen im Team!

Celina Tilgner, Manita Pohlner und Ann-Kathrin Demus (v. links nach rechts), Neuzugänge vom FC Allertshausen, verstärken unser Team
Celina Tilgner, Manita Pohlner und Ann-Kathrin Demus (v. links nach rechts), Neuzugänge vom FC Allertshausen, verstärken unser Team

Zwei Premierentore retten Punkt

Ihre Torpremiere für die FSG Ebsdorfergrund feierten Doreen Grau (41. Minute) und Johanna Jacob (58.) im vergangenen Mittwochspiel beim SV Hermannstein mit jeweils schönen Distanztreffern. Wegen zahlreicher Absagen musste Trainer Stefan Bamberger das Team erneut an vielen Positionen umbauen, sodass der Gegner bereits in der 15. Minute gegen ein anfangs verunsichert wirkendes Gästeteam in Führung gehen konnte. Eine starke 2. Halbzeit ließ die Fußballfrauen aus dem Grund dann jedoch wie der verdiente Sieger in diesem Oberligaduell aussehen, als die hervorragende Ersatztorfrau Celina Tilgner mit einem unhaltbaren Treffer zum 2:2-Endstand in der 86. Minute überwunden wurde.


Am Samstag, den 10. September, wird um 17 Uhr der TSSV Schönbach in Hachborn zu Gast sein.

 

Überglückliche Torschützin für die FSG: Doreen Grau wird von Tessa Eisenberg, Johanna Jacob, Sarah Braun und Duygu Yildiran (von links nach rechts) für ihren Premierentreffer gefeiert
Überglückliche Torschützin für die FSG: Doreen Grau wird von Tessa Eisenberg, Johanna Jacob, Sarah Braun und Duygu Yildiran (von links nach rechts) für ihren Premierentreffer gefeiert

Grundteam verschenkt Sieg an Ehringshausen

Am vergangenen Samstag sah es in Hachborn gegen den SV Ehringshausen II zeitweilig nach einem Überraschungserfolg des jungen Team aus. Den unglücklichen Rückstand aus der 9. Minute verwandelten Neuzugang Celina Tilgner (16.) und Nina Schuback (21.) in die verdiente Führung. Warum die Mannschaft nach dem Seitenwechsel dann komplett das Fußballspielen einstellte und dem Gegner durch zwei Treffer (56. und 88. Minute) den Sieg überlies, war den zahlreich erschienenen Zuschauern ein Rätsel.
Die "englischen Wochen" werden schon am Mittwoch, den 7. September, beim SV Hermannstein fortgesetzt. Treffen zur Abfahrt ist um 17 Uhr "unter der Brücke" in Ebsdorf. Das nächste Heimspiel findet bereits am Samstag, den 10. September, um 17 Uhr in Hachborn statt, Gast ist der TSSV Schönbach.

Hielt mit ihrem Tor die FSG gegen Ehringshausen eine Halbzeit in der Erfolgsspur: Nina Schuback (am Ball) mit Sturmpartnerin Sarah Braun (links)
Hielt mit ihrem Tor die FSG gegen Ehringshausen eine Halbzeit in der Erfolgsspur: Nina Schuback (am Ball) mit Sturmpartnerin Sarah Braun (links)

Lehrstunde beim TSV Fleisbach

Eine Lehrstunde in Sachen aggressivem Fußball erteilte der TSV 1900 Fleisbach dem allzu zaghaft agierenden Team aus dem Ebsdorfergrund am vergangenen Mittwoch. Auf ungewohntem Kunstrasen brachte dies den Lahn-Dill-Kickerinnnen zwar zwei gelbe Karten ein, aber auch den verdienten 6:0-Sieg (2:0) im ersten Punktspiel der neuen Oberliga-Runde. Abermals musste FSG-Trainer Stefan Bamberger durch das Fehlen einiger Stammspielerinnen vom Tor bis zum Sturm improvisieren, womit eine Struktur kaum erkennbar war. Neuzugang Ann-Kathrin Demus vom FC Allertshausen gab ihr hoffnungsvolles Debüt im Trikot der FSG.

Gab ihren Einstand im Trikot der FSG Ebsdorfergrund: Ann-Kathrin Demus, Neuzugang vom FC Allertshausen
Gab ihren Einstand im Trikot der FSG Ebsdorfergrund: Ann-Kathrin Demus, Neuzugang vom FC Allertshausen

Testspiel deckt Defizite auf

Wenn ein Testspiel den Zweck verfolgt, noch bestehende "Baustellen" im Team aufzudecken, so hat das 1:7 der FSG Ebsdorfergrund am vergangenen Samstag gegen den TSV Lang-Göns in Hachborn diesen zur Genüge erfüllt. Auch wenn wieder einmal einige Stammspielerinnen bei der FSG fehlten, war in erster Linie die konditionelle und technische Überlegenheit des eingespielteren Teams aus der Wetterau spielentscheidend.

Tessa Eisenberg, FSG Ebsdorfergrund (re.), im Freundschaftsspieleinsatz gegen den TSV Lang-Göns
Tessa Eisenberg, FSG Ebsdorfergrund (re.), im Freundschaftsspieleinsatz gegen den TSV Lang-Göns

Nach Aus im Kreispokal folgt Test gegen Lang-Göns

Erwartungsgemäß setzte sich der Gruppenligist FC Weimar/Lahn I im Kreispokalspiel am vergangenen Mittwoch in Hachborn gegen unser junges Team durch, welches trotz des 0:7-Endstandes dennoch gut dagegen hielt. Im Frauen-Eschenburg-Cup am vergangenen Wochenende erreichte die Mannschaft einen 4. Platz von 6 teilweise starken Teams zumeist aus dem

Lahn-Dill-Kreis und dem Siegerland. 

Nahm mit dem Team der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund am Frauen-Eschenburg-Cup in Eibelshausen teil: FSG-Stürmerin Lisa Adao
Nahm mit dem Team der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund am Frauen-Eschenburg-Cup in Eibelshausen teil: FSG-Stürmerin Lisa Adao

Grundteam im Kreispokal gegen FC Weimar I

Mit einem 7:1-Sieg im Freundschaftsspiel gegen die SG Kinzenbach am vergangenen Mittwoch in Hachborn holte sich das Team der FSG Ebsdorfergrund kurz vor Saisonstart eine gehörige Portion Selbstvertrauen. Zuvor hatte sich FSG-Trainer Stefan Bamberger mit dem Verbandsligisten Kickers Erdhausen einen hochkarätigen Testspielgegner für das junge Grundteam gesucht, das sich am letzten Samstag mit 0:3 achtbar aus der Affäre zog. Am 13. August nimmt die Mannschaft am Frauen-Eschenburg-Cup in Eibelshausen teil. Ernst wird es dann am Mittwoch, den 17. August, wenn um 19 Uhr auf der Hachborner Heide das Kreispokalspiel gegen den FC Weimar I angepfiffen wird. Die Vorstände von Hachborner SV und FSG haben für Bratwurst und Getränke gesorgt, hoffen auf reichlich Zuschauerzuspruch und auf die Weisheit, dass "der Pokal seine eigenen Gesetze schreibt".

Eine Spielerin von Kickers Erdhausen schirmt den Ball gegen die FSG-Angreiferin Sarah Braun (re.) ab
Eine Spielerin von Kickers Erdhausen schirmt den Ball gegen die FSG-Angreiferin Sarah Braun (re.) ab

Niederlage trotz Leistungssteigerung

Das Testspiel der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfegrund gegen den SV Langenstein am vergangenen Wochenende endete mit einer 1:4-Niederlage. Obwohl sich einige Spielerinnen noch im Urlaub befanden, zeigte das Team dennoch eine deutliche Leistungsteigerung und konnte mit zahlreichen guten Spielzügen und Kombinationen gefallen. 

FSG-Spielerin Leonora Grau (am Ball) testete mit ihrem Team gegen den SV Langenstein
FSG-Spielerin Leonora Grau (am Ball) testete mit ihrem Team gegen den SV Langenstein

Trainingswochenende mit Fitness-Coach Stefan Backhaus

Professionelle Unterstützung holte sich FSG-Trainer Stefan Bamberger zum Trainingswochenende der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund nach Hachborn. Fitness-Coach Stefan Backhaus verstand es, die Spielerinnen mit einer guten Mischung aus Spaß und Motivation an ihre konditionellen Grenzen zu bringen. Dem Test gegen die schon deutlich eingespieltere Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen (3:9) in Moischt, bei dem es vor allem darum ging, den zahlreichen jungen Neuzugängen Spielerfahrung im Seniorinnenbereich zu verschaffen, folgt am Samstag, dem 30. Juli um 15.30 Uhr, auf dem Hachborner Sportplatz "Auf der Heide" das nächste Vorbereitungsspiel. Mit dem Trainer des künftigen Oberliga-Konkurrenten SV Langenstein, Marcus Winter, kommt ein ehemaliger Ebsdorfer Spielertrainer mit seinem neuen Team zurück in den Grund.

Intensive Trainingstage für das Team der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund mit Fitnesscoach Stefan Backhaus und Trainer Stefan Bamberger (v. r.)
Intensive Trainingstage für das Team der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund mit Fitnesscoach Stefan Backhaus und Trainer Stefan Bamberger (v. r.)

Spielgemeinschaft präsentiert neuen Kader

In der vergangenen Woche hat die Frauenfußballspielgemeinschaft (FSG) Ebsdorfergrund die Vorbereitung für die Kreisoberligasaison 2016/17 aufgenommen. Zum Trainingsauftakt konnte FSG-Coach Stefan Bamberger eine Reihe Neuzugänge auf dem Ebsdorfer Sportgelände begrüßen. Sarah Braun, Laura Dietrich, Lea Kuhl und Selina Rabenau, die z. T. bereits als älterer Jahrgang der U-16 des Jugendfördervereins (JFV) Ebsdorfergrund im Frauenteam der vergangenen Saison "aushelfen" konnten, wechseln nach Erreichen der Altersgrenze nun fest in den Kader der FSG. Wie diese haben jetzt auch die JFV-Juniorinnen Tessa Eisenberg,  Fiona Kempf, Gesa Jacobi, Tabea Lemmer und Romina Titz die Spielberechtigung für den Seniorinnenbereich beantragt. Neben Jenny Krämer, zuvor ohne Verein, die bereits vor der Sommerpause zu ersten Einsätzen kam, werden ab sofort auch Melissa Friebertshäuser (vormals JFV Ebsdorfergrund) und Duygu Yildiran (vormals SV Langenstein) der neuen Mannschaft angehören.

Die neuen Gesichter der FSG Ebsdorfergrund (von links nach rechts): Duygu Yildiran (vom SV Langenstein), Melissa Friebertshäuser, Romina Titz, Tabea Lemmer, Fiona Kempf, Gesa Jacobi, Tessa Eisenberg (U-16-Juniorinnen des JVF Ebsdorfergrund mit Spielberechtigung bei der FSG), Lea Kuhl, Sarah Braun (vom JFV). Es fehlen Laura Dietrich, Selina Rabenau (vom JFV) und Jenny Krämer (bisher ohne Verein)

Mission Kreisoberliga vor dem Start

Die Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund bereitet sich auf die neue Saison vor. Ab dem 27. August tritt das von 9 Sportvereinen aus dem Ebsdorfergrund und Moischt getragene Team in der Kreisoberliga an. Hier wird es gegen Vereinsmannschaften aus den Kreisen Marburg, Vogelsberg, Gießen und Lahn-Dill bestehen müsssen. Interessant dürften v. a. die Derbys gegen FC Weimar II oder den neu gegründeten TV Kesselbach, aber auch entferntere Ausflüge wie zum ESV Herborn oder zum TSV Hungen werden. Im Rahmen der Vorbereitung lässt Trainer Stefan Bamberger am kommenden Mittwoch, den 13. Juli, um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz in Moischt das durch einige junge Spielerinnen des JFV Ebsdorfergrund verstärkte Team zum Testspiel gegen die SpVgg. Blau-Weiß Gießen auflaufen.

Auch die kommende Saison verspricht packende Zweikämpfe wie hier zwischen Doreen Grau (FSG Ebsdorfergrund, am Ball) und Janina Ortmüller (Kickers Erdhausen)
Auch die kommende Saison verspricht packende Zweikämpfe wie hier zwischen Doreen Grau (FSG Ebsdorfergrund, am Ball) und Janina Ortmüller (Kickers Erdhausen)