Ungefährdeter 8:0-Sieg über die FSG Haigerseelbach/Schönbach

Die FSG Ebsdorfergrund ließ am vergangenen Samstag nichts anbrennen und kam zu einem ungefährdeten 8:0-Sieg gegen die FSG Haigerseelbach/Schönbach. Zum Spielstand, der bei zahlreichen ausgelassenen Chancen auch leicht zweistellig hätte ausfallen können, trugen Nina Schuback mit Toren in der 6., 46., 50. und 68. Minute bei, Carla Till erzielte zwischenzeitlich das 2:0 in der 23. Minute mit einem schönen Kopfballtreffer und Lisa Debelius eröffnete in der 22. Minute den Torreigen und schloß ihn mit zwei weiteren Toren in der 83. und 86. Minute auch ab.

Am kommenden Samstag hat das Grundteam spielfrei. Am 3. Oktober wird mit dem SSV Sechshelden ein weiterer Gast aus dem Lahn-Dill-Kreis erwartet, gegen den die Heimmannschaft, bei der die Leistungskurve nach oben zeigt, vor hoffentlich erneut zahlreichen Zuschauern in Rauischholzhausen ein gutes Spiel zeigen möchte. 

Für den Sturm der FSG Haigerseelbach/Schönbach (rechts mit Dilara Barak) gab es bei der FSG Ebsdorfergrund mit Doreen Grau und Tessa Eisenberg (von links) am vergangenen Wochenende kein Durchkommen
Für den Sturm der FSG Haigerseelbach/Schönbach (rechts mit Dilara Barak) gab es bei der FSG Ebsdorfergrund mit Doreen Grau und Tessa Eisenberg (von links) am vergangenen Wochenende kein Durchkommen

Jüngste Spielerin erzielt Siegtor für Ebsdorfergrund

Beim Saisonauftakt der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund in der Kreisoberliga (Region) beim SSV Oranien Frohnhausen kam Lara Backes als jüngste Spielerin auf dem Platz die Rolle der Matchwinnerin zu. Nach ihrer Einwechslung gelang der 17jährigen das Siegtor für die FSG in der 88. Minute zum 1:0 über das Team aus dem Dillenburger Ortsteil, nachdem die Grundmannschaft zwar über die komplette Distanz überlegen war, der verdiente Siegtreffer aber nicht fallen wollte. Die wenigen Chancen der Heimmanschaft konnte FSG-Keeperin Sina Kageler verhindern.

 

Fiona Kempf (mitte) und Kyra Struttmann (rechts) siegten mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund beim SSV Oranien Frohnhausen
Fiona Kempf (mitte) und Kyra Struttmann (rechts) siegten mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund beim SSV Oranien Frohnhausen