FSG Ebsdorfergrund mit geglückter Premiere

Im ersten Vorbereitungsspiel gewann das Team der Frauenfußballspielgemeinschaft (FSG) Ebsdorfergrund.

Sehenswerte Tore von Romina Rothmeier (am Ball) (13., 20. und 40. Minute) und Cynthia Laukel (35. Minute) und ein sicherer Torfrau-Einstand von Elisa Schubert markierten den 4:1-Endstand beim künftigen Liga-Konkurrenten FC Allertshausen.

Fußballinteressierte junge Frauen können

sich auch weiterhin bei Trainerin

Iris Kircher unter Tel. 06424/2738 melden.

Siegten im ersten Vorbereitungsspiel: Die FSG Ebsdorfergrund mit (stehend v. l. n. r.) Johanna Jacob, Sophia Dietrich, Doreen Grau, Katharina Kuessner, Ann Kathrin Neidel, Rebecca Koch, Berit Wellnitz, Trainerin Iris Kircher, (sitzend v. l. n. r.) Romina RothmeierEmilia Redler, Elisa Schubert, Patricia Phillips, Cynthia Laukel


FSG Ebsdorfergrund / TSV 1900 Fleisbach

Der Liganeuling aus dem Ebsdorfergrund war dem Tabellenführer aus Fleisbach über eine Stunde lang ebenbürtig. Den Führungstreffer von Gäste-Torjägerin "Sissi" Brand (53., 64. und 74. Minute) beantwortete Angelina Linker zum vorübergehenden Ausgleich in der 58. Minute. Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit bei den Gastgeberinnen genügte dem Team aus dem Lahn-Dill-Kreis, um den 1:4-Endstand durch Theresa Heger (78. Minute) herzustellen. FSG-Sprecher Ulrich Freitag zeigte sich dennoch hocherfreut über die deutliche Leistungssteigerung seines Teams.


FSG Ebsdorfergrund / SV Eibelshausen, 13.04.2013

Stark ersatzgeschwächt und auf dem ungeliebten 9er-Feld hatte die FSG Ebsdorfergrund gegen den SV Eibelshausen keine Chance. Die Tore von Angelina Linker in der 27. Minute zum 1:4 und von Larissa Henß in der 83. Minute zum 2:11 waren lediglich Ergebniskosmetik, das Spiel endete 12:2 für den Gast aus dem Dietzhölztal.


Heimspiel gegen FFC Erdhausen/Frohnhausen

Eine torreiche und von Schiedsrichter Horst Klein souverän geleitete Begegnung zwischen der FSG Ebsdorfergrund und der 2. Mannschaft des FFC Erdhausen/Frohnhausen sahen die zahlreich auf der Hachborner Heide erschienenen Zuschauer. Der von Angelina Linker (5. Minute) und Melody Gardner (15.) zügig herausgespielte Vorsprung der überlegenen Gastgeberinnen drohte zur Halbzeit nach Toren der Erdhäuser Leistungsträgerinnen Johanna Debus (35.) und Sabrina Neubauer (EM, 44. Minute) zu kippen. Offensichtlich fruchtete die Kabinenpredigt von Trainerin Iris Kircher, denn die Grundlerinnen zogen nach dem Wiederanpfiff mit Toren von Emebet Iyob (46.), Ann Katrin Neidel (54. und 66.), Larissa Henß (59. und 60.) sowie Angelina Linker (69. Minute) bis auf 8:2 davon, ehe Tamara Fries mit 2 Toren für Erdhausen in der 71. und 73. Minute beim Gast noch einmal Hoffnung aufkeimen ließ. Angelina Linker mit einem sehenswerten Hackentrick in der 79. und einem weiteren Tor in der letzten Minute sowie Melody Gardner (82. Minute) sorgten letztlich für den verdienten 11:4-Endstand.


Erstes Rückrundenspiel gegen SSV Endbach/Günterod

Eindrucksvoll starteten unsere Mädels in die Rückrunde.

Gleich zu Anfang stürmte unsere Spitze auf das gegnerische Tor zu, was in der 2. Minute dank einer Gegenspielerin zum 1:0 für uns führte.

In der 13. Minute erhöhte Elisa Schubert auf 2:0. Trotz überwiegendem Ballbesitz unsererseits kamen die Gegnerinnen in der 36. Minute kurz vor das Tor, schafften es unsere Torfrau Kelly Friebertshäuser auszuspielen und auf 2:1 zu verkürzen. Doch nur 6 Minuten später lief Melody Gardner der gesamten Abwehr der Gegnerinnen davon, auch wiederholtes reingrätschen ließ sie völlig kalt, und erhöhte auf 3:1.

Was sie in der 45. Minute wiederholte und wir mit 4:1 in die Halbzeit gehen konnten.

Kurz vor dem Pfiff fing es an zu regnen und die 2. Hälfte entwickelte sich zu einer regelrechten Schlammschlacht auf dem Hartplatz der SSV Endbach/Günterod.

Was Ann Katrin Neidel nicht davon abhielt gleich nach Anstoß in der 46. Minute das gegnerische Tor zu treffen. Patricia Phillips nahm sich ihre Teamkolleginnen zum Vorbild und schoß kurz nach ihrer Einwechslung in der 55. Minute das 6:1.

Leider kamen die Spielerinnen der SSV Endb./Günt. in der 59. Minute noch einmal dazu einen Treffer zum 6:2 landen. Was dann auch der Endstand war.

Die letzten 30 Minuten des Spiels verliefen Torlos, was angesicht des Regens kein Wunder war.

Am Ende konnte man sagen, wer sauber vom Platz ging hat sich nicht eingesetzt, was man von unseren Damen absolut nicht sagen konnte.

 

 


Bisher höchster Sieg der FSG

10:0 gegen Haiger

Wenig Mühe hatte der souverän leitende Schiedsrichter Ludwig Hoss in dieser fair geführten Partie vor zahlreichen Zuschauern in Hachborn.

Die FSG eröffnete den Torreigen schon in der 2. Minute durch Ann Katrin Neidel, Romina Rothmeier erhöhte in der 7. und 18. Minute auf 3:0. Durch schönen Kombinationsfußball resultierte mit Toren von Patricia Phillips (29.), Ann Katrin Neidel (39.) und Melody Gardner (43. Minute) der 6:0-Halbzeitstand. Gegen die nie aufgebenden Kickerinnen aus Haiger wurde in der 2. Halbzeit das Tempo etwas aus dem Spiel genommen, durch Tore von Phillips (48. und 70.) und Neidel (51. und 69. Minute) reichte es aber immer noch zum Endstand von 10:0.

 

Vor dem Spiel der FSG Ebsdorfergrund gegen den FC Eintracht Haiger nahm Sparkassengeschäftsstellenleiter Joachim Cloos die Übergabe eines Schecks über 600 Euro an das neu gegründete Frauenfußballteam aus dem Grund, vertreten durch deren Vorsitzenden Dr. Ulrich Freitag, vor. Dieter Grün als Vorsitzender der SpVgg Rauischholzhausen, einem Stammverein der FSG, hatte sich mit dem Frauenfußballprojekt bei der Sparkasse um eine Förderung beworben.


Remis in Manderbach

Unseren nächsten Auswärtspunkt holten wir uns beim 0:0 in Manderbach. Diesen Punkt mussten wir teuer mit der schweren Unterschenkelverletzung von Svenja bezahlen. Gute Besserung!
Bemerkenswert, dass uns der "Hinterländer Anzeiger" im Spielkommentar als das "reifere Team" bezeichnete. 
So schnell sind wir in der Kreisoberliga angekommen.

Und wir können es doch!

Nach einer Niederlage gegen den FC Weimar/Lahn am 22.9.12, wo wir leider wieder einmal verletzungsbedingt und durch Krankheiten geschwächt viele Änderungen hinnehmen mussten, konnten wir nun die nächsten drei Punkte gegen SF Blau Gelb Marburg III einholen.

 

Diesmal mussten wir nur eine verletzungsbedingte Änderung hinnehmen.

Elisa Schubert wurde im Tor durch Kathrin Wolf ersetzt. Die ihre Aufgabe aber auch sehr gut machte und den Blau-gelben nur 2 Chancen gab das Runde in das Eckige zu bekommen!

 

Unsere Tore haben geschoßen:

 

15. 0:1 Melody Gardner

17. 0:2 Emilia Redler

43. 0:3 Melody Gardner

51. 1:3 

66. 1:4 Elisa Schubert

71. 1:5 Ann Katrin Neidel

80. 2:5

83. 2:6 Ann Katrin Neidel

 

Das letzte Tor schoß unser Neuzugang Angelina Linker in der 86. Minute! 

 

In der 90. Minute gab es noch einen Elfmeter für SF BG Marburg III den unsere Torfrau Kathrin Wolf souverän gehalten hat. Auch beim Nachschuss hatte BG Marburg keine Chance an unserer Torfrau vorbei zu kommen. 

 

Gibt es kommendes Wochenende, am 6.10.12 um 14:30 Uhr, keinerlei Ausfälle durch Krankheiten und Verletzungen könnten die nächsten drei Punkte in Manderbach geholt werden!


Versprechen gehalten, Sieg gegen Bottendorf!

Im Heimspiel gegen den TSV Bottendorf am 14. September platzte bei uns endlich der Knoten. Das frühe Tor der Hinterländerinnen in der 1. Minute glich Melody Gardner sofort nach dem Anstoß im Gegenzug aus. Ann Kathrin Neidel sorgte für die Führung zum 2:1 in der 12. Minute, die der Gegner jedoch ebenfalls umgehend egalisierte. Mit dem Gefühl "da geht heute was" und einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten Spielen machten Cynthia Laukel in der 28., AnnKa in der 31. und Melody in der 44. Minute ihre Tore.

Bis dahin war das Spiel super fair gelaufen, die Schiri hatte keine Probleme mit der Spielleitung und absolut nichts zu beanstanden, die vielen Zuschauer freuten sich auf die Fortsetzung eines tollen Fußballabends und wir uns auf eine deutliche Verbesserung des bescheidenen Torverhältnisses, und dann das: das gegnerische Team blieb, nach eigenen Angaben durch Verletzungspech personell geschwächt, nach der Halbzeitpause in der Kabine. So blieb es bei einem hochverdienten 5:2 für uns, die FSG Ebsdorfergrund.


Auswärtsniederlage im ersten Punktspiel!

Unser erstes Punktspiel der neuen Saison wurde am Samstag, den 25. August 2012 um 17.00 Uhr in Eibelshausen angepfiffen.
Im Gegensatz zum Pokalspiel am Mittwoch trat unsere auf einigen Positionen veränderte Mannschaft zunächst sehr couragiert auf. Das 1:0 der Gastgeber aus der Gemeinde Eschenburg in der 18. Minute konnte Romina Rothmeier bereits
in der 21. Minute ausgleichen und Patricia "Trischa" Philipps gelang gerade zehn Minuten später nach toller Vorarbeit von Romina Rothmeier der umjubelte erste Führungstreffer der Saison.
Nach dem Ausgleichstreffer in der 39. Minute ging es dann mit dem verdienten 2:2 in die Halbzeitpause.
Leider waren unsere Mädchen in der 2. Halbzeit nicht gleich wach, so dass die Gastgeber durch Tore in der 46., 50. und 63. Minute auf 5:2 davon zogen.
Erst da fing man sich wieder, kam aber leider nicht mehr zu einem erfolgreichen Abschluss, sodass das faire Spiel auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz mit einem leider zu klaren 5:2 für den SV Eibelshausen endete. Bereits am kommenden Samstag (01.09.12) empfängt unsere junge Mannschaft um 18.00 Uhr in Hachborn den FSV Friedensdorf II, wo dann der 1. Saisonsieg gefeiert werden soll.



Pokalaus im Halbfinale

Am Mittwoch, den 22. August 2012, fand ab 19.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Hachborn das erste Pflichtspiel unserer FSG statt. Man traf im Halbfinale des Kreispokals auf das klassenhöhere Team der FSG Schwabendorf/Langenstein. Unsere zahlreich erschienen Zuschauer mussten zunächst den Klassenunterschied anerkennen. Unsere Frauen kamen in der Anfangsphase nicht so richtig ins Spiel. Folgerichtig ging der Gast durch Tore in der 13. und 24. Minute verdient mit 2:0 in Führung. Unsere Mannschaft wurde nach etwa 30 Minuten stärker, musste aber noch kurz vor dem Halbzeitpfiff das 0:3 (41. Min.) hinnehmen. Nach der Halbzeitpause erhöhte der Gast durch Tore in der 50., 60. und 75. Minute auf 6:0. Unsere neugebildete Mannschaft gab sich aber nie auf und kam noch in der Schlußphase durch Melody Gardner (85.) und Romina Rothmeier (88.) zu zwei Toren. Das Spiel gegen die eingespielte, klassenhöhere Mannschaft kann unserem Team aber nur Auftrieb geben. Das Endergebnis war klarer als das Spielgeschehen selbst und man kann sich darauf einstellen, dass man mit dieser Leistung in der Frauenkreisoberliga gut mithalten kann. Unseren Mädchen, von der Torfrau bis zu den Stürmerinnen, kann man aufgrund dieses Spiels gegen den Gruppenligisten ein großes Lob aussprechen. Bereits am Samstag, den 25. August geht es zum ersten Punktspiel nach Eschenburg-Eibelshausen, wo um 17.00 Uhr angepfiffen wird.


Offensiv-Cup geht an FSG Ebsdorfergrund

Zum Ende der Saison 2012/13 wurde unsere Mannschaft mit dem Offensiv-Cup der Sparkasse und einer Tasche des Sport-Treffs für die meisten geschossenen Tore eines Teams aus dem Fußballkreis Marburg in der Frauenfußball-Kreisoberliga Gießen I ausgezeichnet. Womit wieder einmal bewiesen wäre: Wer sich Samstags um 17 Uhr zu einem unserer Spiele "Auf der Heide" in Hachborn begibt, bekommt viele Tore zu sehen...