Grundteam eröffnet Feldsaison auf Kunstrasen

Das Frauenfußballteam aus dem Ebsdorfergrund empfängt am Samstag, den 14. März 2020, um 17 Uhr den VFL Fellerdilln zum ersten Punktspiel der Rückrunde im Jahr 2020 "Am Köppel" in Marburg-Cappel. Der FSG-Vorstand ging angesichts der Wetterlage auf "Nummer sicher", bemühte sich um den Kunstrasenplatz des FSV Cappel als Austragungsort und hofft auch hier auf reichlich Fanunterstützung.
Doreen Grau (rechts) erwartet mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund am Wochenende den VFL Fellerdilln in Cappel
Doreen Grau (rechts) erwartet mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund am Wochenende den VFL Fellerdilln in Cappel

FSG mit einem Sieg und einer Niederlage gegen zwei Hessenligisten

Die FSG Ebsdorfergrund trat in diesem Winter bereits bei zwei Hallenturnieren an. Während es beim Neujahrsturnier des TSV Lang-Göns lediglich zu einer Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme reichte, lieferte das von Marcel Zimmer trainierte Team am vergangenen Wochenende in Lollar eine ansprechende Vorstellung ab. In der Vorrunde bekamen es die Fußballerinnen aus dem Grund gleich mit zwei Hessenligamannschaften zu tun. Während man im ersten Spiel gegen Eintracht Lollar I nach dem Treffer von Elisa Schubert zum 1:0 lange in Führung lag und sich letztlich dann doch mit 1:3 geschlagen geben mußte, wurde der FSV Hessen Wetzlar II mit Toren von Elisa Schubert und Tessa Eisenberg mit 2:1 besiegt. Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Lollar III brachte der 1:0-Sieg über den B-Ligisten FC Gambach durch das Tor von Elisa Schubert die Grundelf noch auf den 6. Turnierplatz.

 

FSG-Torfrau Sina Kageler beglückwünscht Torschützin Elisa Schubert zum Führungstreffer gegen Eintracht Lollar I
FSG-Torfrau Sina Kageler beglückwünscht Torschützin Elisa Schubert zum Führungstreffer gegen Eintracht Lollar I

FSG Ebsdorfergrund holt Punkt in Frohnhausen

Zweimal (24. und 48. Minute) legten die Oranierinnen auf heimischen Platz vor, zweimal glichen die Fußballerinnen aus dem Ebsdorfergrund aus, zuerst in der 38. Minute durch Lisa Debelius, dann in der 53. Minute durch Nina Schuback. Der Siegtreffer gegen den SSV Frohnhausen gelang der FSG nicht mehr, sodass das Grundteam mit 22 Punkten aus 13 Spielen und einer positiven Tordifferenz von 20 aufeinem guten 5. Tabellenplatz der Regionsoberliga Gießen/Marburg überwintern kann.
Maya Kaczmarek (links, Archivfoto) schloß mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund dieFeldrunde 2019 mit einem 2:2 beim SSV Oranien Frohnhausen ab
Maya Kaczmarek (links, Archivfoto) schloß mit dem Team der FSG Ebsdorfergrund dieFeldrunde 2019 mit einem 2:2 beim SSV Oranien Frohnhausen ab

Ebsdorfergrund überrollt Bicken II

Im Spiel der FSG Ebsdorfergrund gegen den TSV Bicken II stellte eine überragende Nina Schuback mit 4 Toren in der 13., 18., 31. und 41 Minute den 5:0-Pausenstand fast im Alleingang her, lediglich unterbrochen vom zwischenzeitlichen 3:0 von Katica Choukeir in der 28. Minute mit einem sehenswerten Heber über die gegnerische Torfrau hinweg. Schuback steuerte auch in der 2. Halbzeit noch 2 weitere Tore in der 47. und 82. Minute zum Sieg über die Gäste aus dem Lahn-Dill-Kreis bei. Die weiteren Tore zum letztlich auch in der Höhe verdienten Endstand von 11:0 erzielten Elisa Schubert in der 70. und 75. Minute sowie Lisa Debelius in der 52. und 85. Minute, u.a. mit einem schönen direkt unter die Querlatte verwandelten Freistoß.

     

Katica Choukeir (am Ball, Archivfoto) trug mit einem schönen Heber über die gegnerische Torfrau zum 11:0-Sieg der FSG gegen den TSV Bicken II bei
Katica Choukeir (am Ball, Archivfoto) trug mit einem schönen Heber über die gegnerische Torfrau zum 11:0-Sieg der FSG gegen den TSV Bicken II bei

Grundteam bekommt Sieg über Schönbach am "grünen Tisch" zugesprochen

Die FSG Ebsdorfergrund hatte keine Mühen gescheut, ihren Fans einen schönen Fußballabend zu bereiten. Wegen der widrigen Platzverhältnisse im Grund hatte das Sportamt der Stadt Marburg den Kunstrasenplatz "Am Köppel" in Cappel vermittelt, nach der Verweigerung des Sportheimes durch den FSV Cappel auch noch die Umkleiden und Duschen im Bürgerhaus Cappel bereit gestellt. Leider trat dann der TSSV Schönbach wegen Spielerinnenmangel nicht an. Zum Trost verbleiben 3 am "grünen Tisch" zugesprochene Tore und Punkte, womit die FSG weiter im Rennen um die oberen Tabellenränge bleibt.

 

Beim letzten Aufeinandertreffen vor einem Jahr war die FSG Ebsdorfergrund (hier mit Elisa Schubert am Ball) mit 6:1 gegen den TSSV Schönbach erfolgreich gewesen (Archivfoto Björn Franz Photography)
Beim letzten Aufeinandertreffen vor einem Jahr war die FSG Ebsdorfergrund (hier mit Elisa Schubert am Ball) mit 6:1 gegen den TSSV Schönbach erfolgreich gewesen (Archivfoto Björn Franz Photography)

Grundteam siegt endlich wieder

Mit einem nie gefährdeten 4:0-Sieg über die SG Gansbachtal II beendete die FSG Ebsdorfergrund am vergangenen Samstag auf dem Sportplatz in Rauischholzhausen ihre Serie von 4 Niederlagen in Folge. Die Tore erzielten Romina Rothmeier (22. Minute), Lisa Debelius (25. Minute) und Elisa Schubert mit einer direkt verwandelten Ecke in der 38. Minute. Nach dem 4:0 durch Nina Schuback in der 50. Minute lief allerdings nicht mehr viel bei den Gastgeberinnen, reihenweise verfingen sich die wie am Fliesband erarbeiteten Torchancen im Ballfangzaun oder in den Armen der keinesfalls überragenden Torfrauder Hinterländerinnen.

 
 
Romina Rothmeier (Bildmitte) köpft im Gemenge vor dem Tor der SG Gansbachtal II zum Führungstreffer für die FSG Ebsdorfergrund
Romina Rothmeier (Bildmitte) köpft im Gemenge vor dem Tor der SG Gansbachtal II zum Führungstreffer für die FSG Ebsdorfergrund

FSG ohne Glück gegen Fleisbach

Erst fehlte das Gück, dann kam auch noch Pech dazu. Den Führungstreffer des TSV 1900 Fleisbach in der 11. Minute glich Elisa Schubert nach einer schönen Vorarbeit von Lisa Debelius in der 22. Minute mit dem Kopf aus. In der 22. Minute gingen die Gäste aus dem Lahn-Dill-Kreis erneut in Führung, die durch die umständliche und mutlose Spielweise der Gastgeberinnen auf dem Ebsdorfer Sportplatz ungefährdet blieb. Ein verschossener Foulelfmeter in der 80. Minute nahm dem Grundteam dann auch noch die Chance zum angesichts einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit verdienten Ausgleich.
Lisa Debelius (links) leistete die Vorarbeit zum einzigen Treffer der FSG gegen Fleisbach
Lisa Debelius (links) leistete die Vorarbeit zum einzigen Treffer der FSG gegen Fleisbach

SG Eschenburg entscheidet faire Partie für sich

Obwohl die FSG Ebsdorfergrund im Heimspiel gegen die SG Eschenburg nach Gegentoren in der 24. und 31. Minute bereits in der ersten Halbzeit in Rückstand geriet, entwickelte sich bis dahin eine ansprechende Partie auf Augenhöhe, die die Gastgeberinnen nach dem Anschlußtreffer von Nina Schuback in der 43. Minute zur Pause noch offen hielten. In der zweiten Hälfte spielten die Gäste aus dem Lahn-Dill-Kreis vor zahlreich am Beltershäuser Sportplatz erschienenen Zuschauern ihre bessere Kondition und schnellere Reaktionsfähigkeit aus und entschieden den jederzeit fair gestalteten Wettkampf mit weiteren Toren in der 61. und 85. Minute mit 4:1 zu ihren Gunsten, wobei die Ebsdorfergrund-Angreiferinnen ein ums andere Mal freistehend vor dem Gästetor vergaben.
Fiona Kempf ging nach langer Verletzungspause erstmals wieder für die FSG Ebsdorfergrund über die volle Distanz
Fiona Kempf ging nach langer Verletzungspause erstmals wieder für die FSG Ebsdorfergrund über die volle Distanz

SG verspielt Tabellenführung in Langenstein

Nach der mehr als unnötigen 2:3-Niederlage am vergangenen Samstag beim SV Langenstein haben die Aufstiegsambitionen der FSG Ebsdorfergrund einen herben Dämpfer erhalten. Dabei hatte Lisa Debelius das Grundteam bereits in der 3. Minute in Führung gebracht. Zwei Standards, ein abgefälschter Freistoß in der 15. und ein Foulelfmeter in der 36. Minute, drehten den Spielstand. Nach dem 3:1 für die Gastgeberinnen in der 79. Minute zeigten die Fußballerinnen aus dem Ebsdorfergrund mit dem Tor von Nina Schuback in der 82. Minute noch einmal einen Hauch von Gegenwehr, das war es dann aber auch. 
Auch der Einsatz von Romina Rothmeier (rechts) konnte die Niederlage der FSG Ebsdorfergrund beim SV Langenstein nicht verhindern
Auch der Einsatz von Romina Rothmeier (rechts) konnte die Niederlage der FSG Ebsdorfergrund beim SV Langenstein nicht verhindern

Ebsdorfergrund muß sich in Marburg mit 1:3 geschlagen geben

Motiviert durch die Ausgangslage begann das Grundteam beim 1. FSC Marburg mit einem herrlichen Freistoßtor aus fast 40 Metern in der 20. Minute zur 1:0-Führung durch Lisa Debelius. Unhaltbar war der in das obere Eck gezirkelte Gegentreffer in der 22. Minute für die wieder ins Team zurückgekehrte FSG-Torfrau Sina Kageler, die sich später auch noch durch einen gehaltenen Elfmeter auszeichnete. In der 2. Hälfte leitete ein nach einer krassen Fehlentscheidung in der 51. Minute gegebener Eckstoß die Führung für die Gastgeber ein, die nun deutlich ballsicherer, selbstbewußter und reaktionsschneller als die Ebsdorfergrund-Frauen auftraten und sich damit den Siegtreffer zum 3:1 in der 71. Minute verdienten.

 
Die FSG Ebsdorfergrund mit Romina Rothmeier (Nr. 11) und Johanna J. (rechts am Ball) konnte beim 1. FSC Marburg nur in der ersten Halbzeit überzeugen
Die FSG Ebsdorfergrund mit Romina Rothmeier (Nr. 11) und Johanna J. (rechts am Ball) konnte beim 1. FSC Marburg nur in der ersten Halbzeit überzeugen

FSG holt weitere 3 Punkte in Haiger-Fellerdilln

Was macht eine FSG Ebsdorfergrund, wenn ihr beide etatmäßigen Torfrauen fehlen? Feldspielerin Elisa Schubert streift sich die Handschuhe über und hält 90 Minuten lang den Kasten sauber! Nach vorn mußten die in den Lahn-Dill-Kreis mitgereisten Fans allerdings lange zittern, ehe Romina Rothmeier aus dem Gewühl vor dem Tor des VFL Fellerdilln heraus in der 76. Minute den erlösenden 1:0-Siegtreffer erzielte. 

 
 
Neuzugang Tabea Rohrbach (links) war mit guter Leistung in ihrem dritten Spiel im Trikot der FSG erstmals über die volle Distanz im Einsatz
Neuzugang Tabea Rohrbach (links) war mit guter Leistung in ihrem dritten Spiel im Trikot der FSG erstmals über die volle Distanz im Einsatz

Klarer 5:0-Sieg über SSV Bad Endbach/Günterod

Nach dem frühen Kopfballtor durch Katica Choukeir (5. Minute) schien es so, als wollte sich die FSG vor heimischem Publikum der harmlosen Spielweise des SSV Endbach/Günterod anschließen und erst in der 45. Minute erzielte Romina Rothmeier das 2:0-Halbzeitergebnis. Wachgerüttelt kam das Grundteam aus der Kabine und Nina Schuback traf in der 46. Minute zum 3:0. 10 Minuten später erhöhte Tessa Eisenberg auf 4:0 und Abwehrchefin Johanna J. nutzte den erspielten Freiraum zum "Spaziergang" durch die Reihen der Hinterländerinnen, um in der 64. Minute zum 5:0-Endstand abzuschließen. Sonderapplaus gab es für Sarah Braun, die nach langer Verletzungspause erstmalig wieder auf dem Platz stand. 

Tessa Eisenberg (vorn am Ball) mit Sturmpartnerin Lara Backes (2. von links) erzielte den 4:0-Zwischenstand beim Sieg der FSG Ebsdorfergrund über den SSV Endbach/Günterod
Tessa Eisenberg (vorn am Ball) mit Sturmpartnerin Lara Backes (2. von links) erzielte den 4:0-Zwischenstand beim Sieg der FSG Ebsdorfergrund über den SSV Endbach/Günterod

Heimniederlage trotz guter Leistung gegen RSV Roßdorf

Beeindruckt von der hohen Niederlage im Kreispokalhalbfinale gegen den RSV Roßdorf hatte Ebsdorfergrund-Trainer Marcel Zimmer sein Team defensiv ausgerichtet, was auch über weite Strecken gut gelang. Bis zum unglücklichen 0:1 in der 39. Minute gelang dem Favoriten aus der Nachbargemeinde wenig. Kurz vor dem Pausenpfiff kassierte das Grundteam dann das 0:2, was dann auch gleichzeitig den Endstand bedeutete, da die gastgebenden Abwehrspielerinnen den Sturm des RSV zunehmend besser kontrollierten. Für die FSG ergaben sich sogar noch einige Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur, die allerdings ungenutzt blieben. Tabea Rohrbach gab vor zahlreich erschienenen Zuschauern auf dem Sportplatz in Rauischholzhausen ihr Debüt im Trikot der Heimmannschaft.

 

 

Mit 0:2 zog sich die FSG Ebsdorfergrund mit Lisa Debelius (schwarzes Trikot) in einem ansprechenden Spitzenspiel der Frauenfußballoberliga gegen den favorisierten RSV Roßdorf gut aus der Affäre
Mit 0:2 zog sich die FSG Ebsdorfergrund mit Lisa Debelius (schwarzes Trikot) in einem ansprechenden Spitzenspiel der Frauenfußballoberliga gegen den favorisierten RSV Roßdorf gut aus der Affäre

Ebsdorfergrund besiegt Frohnhausen verdient mit 3:1

Nach zahlreichen vergebenen Großchancen war es das erlösende 1:0 von Romina Rothmeier in der 29. Minute, durch das die FSG Ebsdorfergrund im Oberligaspiel gegen den SSV Frohnhausen mit einer knappenaber hochverdienten Führung in die Halbzeitpause ging. In der 64. Minute erhöhte Elisa Schubert auf 2:0 und vollendete mit einem sehenswerten Heber über die Torfrau der Oranierinnen in der 79.Minutedann zum 3:0. FSG-Keeperin Sina Kageler begeisterte die zahlreichen Zuschauer auf dem Sportplatz in Rauischholzhausen mit einigen Glanzparaden und wurde lediglich in der 86. Minute mit demEhrentreffer der Gäste aus dem Lahn-Dill-Kreis zum 3:1 bezwungen.

Elisa Müller (links) ließ mit der Ebsdorfergrund-Abwehr wenig zu, während der FSG-Angriff aus zahlreichen Chancen 3 Tore machte
Elisa Müller (links) ließ mit der Ebsdorfergrund-Abwehr wenig zu, während der FSG-Angriff aus zahlreichen Chancen 3 Tore machte

FSG siegt im ersten Punktspiel der Saison

Mit einem Doppelpack von Romina Rothmeier in der 15. und 37. Minute ging es für die FSG im ersten Punktspiel der Saison in Mittenaar-Bicken in die Halbzeitpause. In der 2. Spielhälfte wurde das Team aus dem Ebsdorfergrund zunehmend kombinationssicher und spielbestimmend. Ein schöner Distanzschuß von Elisa Schubert in der 52. Minute stellte den 3:0-Endstand her, der trotz einer teilweise überharten und zu selten bestraften Spielweise von Bicken II nie gefährdet war.

 

 

Lara Backes (rechts) gab beim Sieg der FSG Ebsdorfergrund über Bicken II ihren erfolgreichen Punktspieleinstand im Trikot des Grundteams
Lara Backes (rechts) gab beim Sieg der FSG Ebsdorfergrund über Bicken II ihren erfolgreichen Punktspieleinstand im Trikot des Grundteams

Oberligasaison beginnt mit Auswärtsspiel in Bicken

Die Oberligasaison 2019/20 beginnt für die FSG Ebsdorfergrund am kommenden Samstag mit einer Reise in den Lahn-Dill-Kreis. In der Gemeinde Mittenaar trifft das Grundteam um 19 Uhr auf die Fußballerinnen des TSV Bicken II. Nach der mißlungenen Generalprobe im Kreispokal, wo es gegen den Ligakonkurrenten RSV Roßdorf eine bittere 0:10-Niederlage zu verkraften galt, soll jetzt Schwung für die neue Runde geholt werden.

Für die FSG Ebsdorfergrund mit Elisa Schubert (rechts) gab es im Kreispokalhalbfinale gegen den RSV Roßdorf nichts zu holen. Die Leitung des fairen Spiels hatte Schiedsrichterin Silvana Hoß, Beltershausen (links)
Für die FSG Ebsdorfergrund mit Elisa Schubert (rechts) gab es im Kreispokalhalbfinale gegen den RSV Roßdorf nichts zu holen. Die Leitung des fairen Spiels hatte Schiedsrichterin Silvana Hoß, Beltershausen (links)

Saisonvorbereitung läuft auch bei Höchsttemperaturen

Bei den Temperaturen war es eine logische Schlussfolgerung das Kühle zu suchen. Also haben die Damen der FSG eine Trainingseinheit in der letzten Woche direkt aufs Wasser verlegt. 

Vielen Dank an die Hot Sport Wakeboardanlage Niederweimar, wir waren definitiv nicht das letzte mal da!
Vielen Dank an die Hot Sport Wakeboardanlage Niederweimar, wir waren definitiv nicht das letzte mal da!

Ehemalige U16-Juniorinnen verstärken Frauenteam

Das Trainerteam Tobias Münn und Marcel Zimmer führt die Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund auch in die Saison 2019/2020, wo sie erneut auf einen weiter angewachsenen Kader zählen können. Lediglich Annika Kamusella hat das Team aus beruflichen Gründen verlassen (Liebe Annika! Vielen Dank für die schöne Zeit und alles Gute für Deine Zukunft!), während aus der U16 des Jugendfördervereins Ebsdorfergrund nach dem Vorjahreszugang Lisa Debelius jetzt Torfrau Sina Kageler und die Feldspielerinnen Lara Backes und Leonie Schneider (Willkommen an Bord!) fest ins Team integriert werden. Mit dem Start der Vorbereitungen Anfang Juli kehren auch die Leistungsträgerinnen Sarah Braun und Fiona Kempf, auf die man aus Verletzungsgründen lange verzichten mußte, zurück in die Mannschaft (Welcome back!). Weiterhin sind wir immer gern bereit, interessierte neue Fußballerinnen zum Schnuppertraining bei uns zu haben. Meldet Euch!
Die ehemaligen U16-Spielerinnen des Jugendfördervereins Ebsdorfergrund, Sina Kageler, Leonie Schneider, Lisa Debelius und Lara Backes (von links) verstärken in der Saison 2019/20 das Team der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund in der Kreisoberliga
Die ehemaligen U16-Spielerinnen des Jugendfördervereins Ebsdorfergrund, Sina Kageler, Leonie Schneider, Lisa Debelius und Lara Backes (von links) verstärken in der Saison 2019/20 das Team der Frauenfußballspielgemeinschaft Ebsdorfergrund in der Kreisoberliga